Was macht Curry Church aus?

Jesus Christus in der Mitte

Wir sind keine soziale Gruppe oder ein organisatorischer Verein, sondern Jesu Nachfolger und/oder an Jesus interessierte Menschen, die zusammen kommen, um die Verbindung „nach oben“ zu leben. Dies geschieht durch folgendes:

  • Anbetung Gottes, sei es im Stillen, mit Musik, gemeinsam oder in Zweiergruppen
  • Studium, Lesen und Betrachten der Bibel, dem lebendigen Wort Gottes und Austausch darüber
  • In dem Zusammensein, Reden, dem gegenseitigen Rat geben und Ermutigen
  • Das gemeinsame Wirken in der Gemeinde und außerhalb der Gemeinde durch die verschiedenen Gaben, die jede(r) von Gott erhalten hat

Willkommenskultur und Annahme

Die Gesellschaft ist geprägt durch eine große Vielseitigkeit bezüglich Lebensformen, Nationalitäten, religiösen Ansichten, ökonomischer und sozialer Hintergründe usw. Wir gehen im Vornherein von dieser Diversität aus und gestalten unseren Gottesdienst und andere Angebote so, dass sich niemand „fremd“ oder „anders“ fühlen muss. Auch ist es entscheidend, dass Besucher der Gemeinde, die das erste Mal da sind, freundlich empfangen werden und als Gäste willkommen geheißen werden.

Wir sind ein Team

Nicht einer oder wenige machen die Arbeit, sondern alle sind Teil des Ganzen und bringen ihre Fähigkeiten und Gaben mit ein. Jede(r) ist wichtig und wird in Entscheidungsprozessen miteinbezogen.

Gabenorientierung

Geistliche Gaben, die Gott uns schenkt wenn wir durch Jesus zu Ihm gehören und der Heilige Geist in uns lebt, erkennen wir immer deutlicher, je mehr wir sie in der Gemeinde und für Gottes Reich einsetzen. C. C. ist ein Ort, wo auch junge Gläubige die Möglichkeit bekommen, unter Anleitung ihre Gaben einzusetzen und dementsprechend ihren Platz und ihre Aufgaben zu finden.

Abhängigkeit vom Segen Gottes

Wir wissen, dass unsere besten Konzepte und unser noch so großes Engagement hinfällig sind, wenn nicht Gott selbst dahintersteht und seinen Segen und sein Gelingen gibt. Deshalb wollen wir unsere Unzulänglichkeit und unsere Schwächen immer wieder vor Gott bringen und Ihn bitten aus unserem Kleinen Großes zu machen.

Transparenz

Die Offenheit und Ehrlichkeit zwischen uns vor Gott und vor außenstehenden Menschen ist uns wichtig. So lassen wir uns als Gemeinde auch hinterfragen und tragen aktiv dazu bei, dass die Öffentlichkeit weiß wer wir als Gemeinde sind und was unsere Aktivitäten usw. sind.

Gesellschafts- und Lebensrelevant

Mit der Wahrheit und der unveränderten Aktualität des Evangeliums im Herzen und im Verstand wollen wir dennoch nicht den Blick für die Welt und die Veränderungen in ihr verlieren. Wir möchten ganz konkret und lebensnah vermitteln, dass der Glaube und die Bibel eine aktuelle und hilfreiche Stütze für den Alltag und das Leben ist.

Missionarisches Herz

„Wie der Vater mich gesendet hat, so sende ich euch“ Johannes 20, 21

Durch unser Leben und unser Gemeindeleben zieht sich ein roter Faden der Liebe, Hoffnung und der Freude. Das, was wir von Gott empfangen haben, möchten wir an andere weitergeben. Dabei denken wir an unsere unmittelbare Umgebung, aber auch an Orte über die Grenzen hinaus.

Kultursensibles Arbeiten

Aufgrund verschiedener Ausgangslagen der Menschen, die zu C. C. gehören oder die zu C. C. eingeladen werden, achten wir darauf ihnen gegenüber nach besten Wissen und Gewissen kultursensibel zu agieren und ihre Wertesysteme zu respektieren und im Rahmen der Möglichkeiten zu berücksichtigen.

Einheit bewahren und fördern

Es ist wichtig, dass Menschen, die an einer Zugehörigkeit zu C. C. interessiert sind, das Gemeindeprofil kennen und akzeptieren, denn das ist eine wichtige Voraussetzung für den Frieden und die Einheit in der Gemeinde.. Deshalb geht  jede(r) selbstreflektiert und demütig mit den Anderen um und unterlässt negatives Reden. Bei Konflikten ist die konstruktive Lösung das dringlichste Ziel.